Tipps und Coaching für Ihre Karriere in Berlin und online

Spezialisiertes Karriere-Coaching, damit Sie sich und Ihr Angebot überzeugend präsentieren
Coaching und Tipps für Ihre Karriere - Karriere-Coaching in Berlin und online

Es gibt zwei Möglichkeiten, Karriere zu machen: Entweder leistet man wirklich etwas, oder man behauptet, etwas zu leisten. Ich rate zur ersten Methode, denn hier ist die Konkurrenz bei weitem nicht so groß.

Danny Kaye

 

 

.

Sie haben keinen Wettbewerb und Ihr vorhandenes Fachwissen genügt?

 

Gratulation! Wenn Sie in der exklusiven Situation sind in Ihrem Bereich keinen Wettbewerb zu haben und das vorhandene Fachwissen genügt, können Sie sich ruhig zurücklehnen. Doch solche paradiesischen Verhältnisse beglücken nur sehr wenige Menschen in ihrem Beruf. In den meisten Bereichen herrscht heute massiver Wettbewerb, gerade bei interessanten Stellen. Dort ist es umso wichtiger positiv auf sich aufmerksam zu machen. Bei Ihnen auch? Dann sorgen Sie dafür, dass Sie und Ihr Angebot sich positiv von der Masse abheben.

Wenn die Voraussetzungen stimmen, ist es Zeit sich auch überzeugend zu präsentieren. Sie wollen in Ihrem Job vorankommen und es lohnt sich für Sie in Ihre Karriere zu investieren? Wenn Sie wollen, unterstütze ich Sie dabei.

 

 

 

Wer macht Ihnen dieses Angebot?

 

Karsten Noack, wohnhaft in Berlin, gleichzeitig Weltenbummler, 1,83 m, seit 1998 selbstständiger Coach und Trainer, Arbeitssprachen: Deutsch und Englisch, medienerfahren, Rednerbegabung. Der thematische Schwerpunkt meiner Arbeit ist: Menschen dabei zu helfen, sich und ihr Angebot überzeugend zu präsentieren. Wollen Sie mehr über mich erfahren?

Nun lassen Sie uns sehen, was ich für Sie tun kann …

 

 

 

Training und Coaching für Ihre Karriere

 

Vieles kann Sie und Ihre Karriere voranbringen. Setzen Sie an, wo Sie am meisten bewirken. Bei diesen Themen kann ich Sie unterstützen:

 

 

 

Anmerkungen

 

Ich glaube an Spezialisierung. Sie finden bei mir daher ein Angebot zu ausgewählten Karrierefaktoren. Die Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Bewerbungsvideos etc. wird hier nicht angeboten. Gerne nenne ich Ihnen kompetente Ansprechpartner für angrenzende Themen.

Aktuelle Artikel rund um die Karriere

 

 

5 Tipps bei Lampenfieber im Bewerbungsgespräch

Ein wichtiges Vorstellungsgespräch fühlt sich mitunter an wie eine Extremsituation und ruft bei vielen Menschen große Angst hervor.

Kein Wunder – schließlich geht es um die berufliche Zukunft und es gibt nur diese eine Chance, diesen Arbeitgeber von sich zu überzeugen, sich von seiner besten Seite zu präsentieren, von sich und dem eigenem Angebot einen überzeugenden Eindruck zu hinterlassen. Gerade in dieser Situation können Sie es aber gar nicht gebrauchen, wenn sich Ihre Nervosität durch feuchte Hände, Herzrasen oder Blackouts bemerkbar macht.

mehr lesen

Professionelles Schlagfertigkeitstraining für Ihre Karriere

Wenn Sie Sie spontan in jeder Situation etwas Treffendes sagen können das Sie voranbringt, dann sind Sie schlagfertig. Solche Schlagfertigkeit hilft im beruflichen Alltag unerwartete und schwierige Gesprächssituationen zu meistern. Doch nur vergleichsweise wenigen Menschen wird die Schlagfertigkeit genetisch mit in die Wiege gelegt. Na und; alle anderen können ihre sprachlichen Reaktionsfähigkeiten trainieren.

mehr lesen

Der Wolf im Schafspelz: Narzissten

Narzissten gibt es überall und ganz besonders dort, wo etwas zu holen ist. So wollen auch viele von ihnen Karriere machen und verkleiden sich. Doch auch das Schaf im Wolfspelz bleibt weiterhin einer.

mehr lesen

Nutzen Sie Unternehmenspräsentationen für ihre Karriere

Die meisten größeren Unternehmen kommen mindestens einmal im Jahr im großen Kreis zusammen. Bringen Sie sich ein, tun Sie sich und Ihrem Unternehmen einen großen Gefallen; liefern Sie eine hervorragende Präsentation! Es ist eine hervorragende Gelegenheit zu zeigen, was Sie können und wofür Sie stehen.

mehr lesen

Karriere um jeden Preis?

Karriere um jeden Preis ist möglich. Nur wozu?   Der eigene Name und ein wichtig klingender Titel in glänzenden Buchstaben am besonders großzügigem Büro im obersten Geschoss, ein von Gehalt und Prämien stets prall nachgefülltes Konto, der extra dicke Firmenwagen,...

mehr lesen

Selbstständigkeit als Flucht?

Paul Watzlawick schrieb; „Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung.“ und Wilhelm Busch meinte; kein Ding sieht so aus, wie es ist. Am wenigsten der Mensch, dieser lederne Sack voller Kniffe und Pfiffe. (Von mir über mich, 1894). Und dann war da noch das Sprichwort mit dem Regen und der Traufe.

mehr lesen

Blender: Wer dick aufträgt, steigt eher auf?

Mindestens einen Stromberg gibt es immer. Es gilt: Ist die Abteilung noch so klein, einer muss das Arschloch sein. Verzeihung! Aber es reimte sich so schön.

Vieles spricht dafür, dass lautere Zeitgenossen mit ihrer Schaumschlägerei leider erfolgreicher sind, als sie es für ihre Leistungen verdient hätten. Bewundernswert ist nur ihr Geltungsbedürfnis. Solche Leute machen den Mund auf, selbst wenn sie keine Ahnung haben. Doch einige von ihnen machen das so gekonnt, dass sie trotz fehlendem Inhalt glänzen. In langweiligen Büros bringen Sie die Bühne für ihr Theater. Da schmückt dann auch so manche fremde Feder. Die heiße Luft, die sie verbreiten, wärmt nur kurz. Sie nehmen nicht teil, sie inszenieren ihren Auftritt. Blumige Sprache, glänzende Rhetorik macht sie stark.

mehr lesen

Gute Vorgesetzte lieben gute Mitarbeiter, schlechte Vorgesetzte…

Nichts gegen kosmische Gesetze der Anziehung aber für die Gesetze der Anziehung in Unternehmen gibt es mehr sichtbare Beweise. Wobei sich die Beobachtungen mit zeitgenössischen spirituellen Erklärungen durchaus bestätigen lassen. Ob ich deswegen allerdings von Karma schreiben würde, wenn Kollegen deutlichst hinter den Möglichkeiten bleiben und zur Belastung werden?

mehr lesen

Selbstpräsentation in Bewerbungsgesprächen

Punkten im Vorstellungsgespräch. „Erzählen Sie doch bitte etwas über sich!”, sagt der Personaler. Und Sie legen los mit einer sorgfältig auf das Unternehmen abgestimmten Präsentation Ihrer beruflichen Entwicklung.

mehr lesen

Wenn Lampenfieber der Karriere schadet wird es Zeit zu handeln

Inhaltlich ist die Präsentation sehr gut vorbereitet. Die Präsentationsfolien sind strategisch aufeinander abgestimmt, mit aussagekräftigen Grafiken versehen, die Präsentation hat Hand und Fuß. Doch trotzdem wird der Kloß im Hals immer größer. Der Mund ist ausgetrocknet, die Handflächen hingegen feucht, das Gesicht blass. Das Repliliengehirn meldet sich und raubt einem kurz vor dem Start den Verstand.

mehr lesen

Mit überzeugenden Präsentationen bringen Sie Ihre Karriere voran

Jede Präsentation ist auch eine Selbstpräsentation. Wer bei entscheidenden Auftritten nicht nachhaltig überzeugt, bekommt nicht immer eine zweite Chance. Eine gute inhaltliche Vorbereitung ist wichtig, doch erst mit einer überzeugenden Darstellung, persönlicher Ausstrahlung und Souveränität sorgen Sie für die beabsichtigte Wirkung.

mehr lesen

Wie Sie gute Karriereentscheidungen treffen

Stehen Sie vor wichtigen Entscheidungen? Nicht immer ist es einfach Entscheidungen zu treffen. Und es gibt Situationen, in denen es schwerer ist alleine weiterzukommen. Oder wollen Sie etwas verändern, wissen aber noch nicht, wo Sie ansetzen sollen? Wie treffen Sie gute Karriereentscheidungen?

mehr lesen

Wie Sie mit Körpersprache im Bewerbungsgespräch punkten

So mancher Bewerber hat schon verloren, bevor groß geredet wurde. Andere überzeugen in erster Linie durch Ihre Erscheinung. Woran liegt das?

Selbst wenn wir schweigen, redet unser Körper immer noch. Gerade im Vorstellungsgespräch beruht die Wirkung der Selbstpräsentation enorm von der Mimik und Gestik, also den Gesichtszügen, der Körperhaltung und den Bewegungen ab. Die Körpersprache kann Sympathie wecken und auch das Gegenteil. Wir kommunizieren ständig, selbst wenn wir es nicht beabsichtigen. Und dabei senden wir gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen eine Vielzahl von Informationen. Dabei sind die Botschaften auf der verbalen und nonverbalen Ebene nicht immer identisch. Schade! Erst dann, wenn die nonverbalen Signale zu den Aussagen und dem restlichen Bild des Bewerbers passen, entsteht ein stimmiges Bild und damit Glaubwürdigkeit und Authentizität, die bei der Bewerbung eine entscheidende Rolle spielt.

mehr lesen

Karriere-Coaching: Steigern Sie Ihre Ausstrahlung

Nicht nur Führungserfolg basiert auf Überzeugungskraft; also auf wirkungsvoller Rhetorik, gereifter Persönlichkeit und der Fähigkeit zu inspirieren. In einem lebenslangen Prozess entwickeln wir unsere Persönlichkeit. Dabei erwerben wir zahlreiche Kenntnisse und Fähigkeiten, geben uns ein individuelles Profil. Zu den erstrebenswerten Resultaten gehören professionelle Präsenz und das Handwerk der Rhetorik mit Körpersprache, Stimme, Sprechkultur, Status und wirkungsvoller Redegestaltung. Vieles wird vom Umfeld übernommen, von Vorbildern. Manches davon hilft, manches schadet. Selbst sind wir uns dessen meist nicht bewusst. Mitunter halten wir manch ein Verhalten sogar für positiv, das es nicht ist. Auch früher wirksame Verhaltensmuster können in einem anderen Kontext zum Störfaktor werden.

mehr lesen

Machen Sie auf sich aufmerksam

Gemeinsam mit einem Vorgesetzten oder potentiellen Arbeitgeber im Flieger, im Fahrstuhl, auf dem Flur oder anderswo. Wenn das keine Gelegenheit ist, auf sich und das eigene Angebot aufmerksam zu machen!

Doch für viele Menschen kommt die Gelegenheit überraschend und unvorbereitet. „Wenn ich das nur vorher gewusst hätte – ich hätte die Gelegenheit so gut nutzen können.“ Der gute Vorsatz: Nächstes Mal wird alles besser! Doch oft folgen keine konkreten Vorbereitungen, um es beim nächsten Mal tatsächlich besser zu machen.

mehr lesen

Generalisten können sich nicht wirklich profilieren

Generalisten können sich nicht so leicht profilieren und einen Namen machen. Profilieren können Sie sich meist nur als Experte. Weil dies in der Zwischenzeit auch andere erkannt haben, finden sich heutzutage praktisch in allen Bereichen eine Vielzahl von Experten. Sobald jedoch Firmen wirklich qualifizierte Mitarbeiter suchen, sind sie häufig überrascht wie wenig echte Könner es in ihrer Branche gibt.

mehr lesen

Sie stehen andauernd im Rampenlicht, Selbstmarketing kennt keine Auszeit

Sie präsentieren sich und Ihr Angebot ständig, selbst wenn Sie es nicht tun wollen. Jeder Kontakt mit anderen Menschen hat Konsequenzen. Ihr Auftreten und Erscheinen vor anderen Menschen bleibt mehr oder weniger im Gedächtnis bei Begegnung im Gang, Aufzug, Kantine, in Veranstaltungen im beruflichen und privaten Kontext, Vorstellungsgesprächen, in Seminaren, bei Schulungen, Kundengesprächen, Akquise, Projektbesprechung, Produktpräsentation, Besprechung mit Kollegen (Projektdurchsprache, Statusmeeting, Kickoff Projekt, Teammeetings und und und. Sie präsentieren also häufiger, als es auf den ersten Blick offensichtlich sein mag.

mehr lesen

Die ersten 100 Tage als Führungskraft

Die ersten 100 Tage als Führungskraft stellen eine besondere Herausforderung dar. Dieser Zeitraum entscheidet wesentlich über den Erfolg einer neuen Führungskraft.

In dieser Position stehen Sie unter intensiver Beobachtung der neuen Kollegen und des eigenen Chefs. Gerade in dieser Zeit kommt es darauf an, sich in der Führungsrolle erfolgreich zu positionieren.

Dabei gibt es viele grundlegende Ziele zu erreichen. Kontakte knüpfen und Vertrauen aufbauen,
Der erste Eindruck ist besonders wichtig. Sie vermitteln Ihre persönliche Autorität als Manager. Auf der einen Seite gilt Sie die Vorgaben Ihres Bereiches zu erfüllen und auf der anderen Ihre Mitarbeiter motivieren und zu Höchstleistungen ermutigen. Ihre Leistung wird letztlich an der Leistung Ihrer Mitarbeiter gemessen.

mehr lesen

Achten Sie auf Ihren guten Ruf, wenn Ihnen die Karriere lieb ist

Die Erfahrung zeigt, dass negative Erlebnisse mehr als zehnmal häufiger weitererzählt werden als positive. Die Macht von Klatsch und Tratsch, Gerüchten und Mund-zu-Mund-Propaganda darf nicht unterschätzt werden.

Die beste Strategie beruht darauf stetig am guten Ruf zu arbeiten und sich den berechtigten Ruf als glaubwürdiger und verlässlicher Zeitgenosse zu erarbeiten. Das hält Intriganten auf Abstand und stärkt Ihre Position.

mehr lesen

Welche Weiterbildung lohnt sich, welche ist Verschwendung?

So manche Weiterbildung hat der Karriere weniger gebracht als ein neuer Haarschnitt. Wobei weder etwas gegen einen guten Haarschnitt noch gegen gute Weiterbildung zu sagen ist. Es geht vielmehr darum, auch hier Aktionismus zu vermeiden. Das schönste Zertifikat vergilbt, doch nützliche Kenntnisse und Fertigkeiten verzinsen sich. Nur, wie lässt sich erkennen was sich tatsächlich lohnt und was nicht?

mehr lesen

Wann geht Anpassungsbereitschaft für die Karriere zu weit?

Wie weit würden Sie mit Ihrer Anpassungsbereitschaft für Ihre Karriere gehen? Wo ist die Grenze, die Sie nicht überschreiten werden? Was, wenn Ihnen ein Angebot gemacht wird, dass äußerst verlockend klingt? Zumindest bis auf den Umstand, dass Sie in einem Punkt über Ihren Schatten springen müssten ist das Angebot ein Traum. Doch was tun Sie, wenn es um etwas geht das grundsätzliche Werte verletzt? Wann würden Sie wie weit gehen und sich verbiegen oder wissen Sie genau, was wichtig für Sie ist und bleiben sich treu?

mehr lesen

Strategisch vorbereitet in Gehaltsgespräche gehen

Nicht alles lässt sich vorhersehen und vorbereiten. Doch wo es uns gelingt, sind wir im Vorteil. Und hinsichtlich der Karriere ist so Einiges absehbar. So ist es beispielsweise im Bewerbungsgespräch und auch während einer Anstellung lohnenswert, die besten Argumente für Ihre Gehaltsverhandlung zu kennen und die Weichen zu stellen.

mehr lesen

Karrierekiller Lampenfieber

Bei einer Präsentation oder in wichtigen Besprechungen wie in einem Vorstellungsgespräch packt viele Menschen die Nervosität, während andere vom Adrenalin angeregt zur Höchstform auflaufen. Es ist die Angst vor negativen Beurteilungen, die dazu führt, wenn wir in solchen Situationen mehr oder weniger verkrampfen. Die meisten Menschen kennen das. Doch bei manchen wird das Lampenfieber so intensiv, dass es deutlich der Karriere schadet.

mehr lesen

Anregungen und Tipps für Ihre Karriere

Gemeinsam mit Workshopteilnehmern eines Kreativitätstrainings habe ich einige Erfolgsfaktoren für die Karriere gesammelt. Die Liste ist weder bearbeitet oder auf politische Korrektheit geprüft. Außerdem erinnere ich daran, dass ich mich spezialisiert haben und das keine Liste meines Angebots darstellt.

mehr lesen

Sie betreten während Ihrer Karriere ununterbrochen verschiedene Bühnen

Beruflich betreten Sie ununterbrochen verschiedenste Bühnen. Ob Sie nun Fach- oder Führungskraft, Kollege, Kunde oder Dienstleister sind; Sie präsentieren, reden, argumentieren, verhandeln, um andere für sich und Ihr Anliegen zu gewinnen.

Das Wichtigste dabei sind Sie selbst! Denn wirkungsvolles Reden und sprachliche Cleverness sind immer unmittelbar mit Ihrer Person verbunden. Beides lässt sich nicht trennen.

mehr lesen